Archiv für den Monat: März 2014

Sonnenuntergang am Bodensee

Bodenseegastronomie und Tourismusverantwortliche tun sich teilweise schwer mit dem Frühlingsbeginn

Der Bodensee im Frühling – mildes Klima, Sonnenschein und tausende Besucher.

Leider müssen sich dann gefühlte tausend Besucher einen Sitzplatz in einem der wenigen geöffneten Lokale teilen.

Problematisch wird es, wenn man als Spaziergänger mal dringend aufs stille Örtchen muss – die öffentlichen WCs sind nämlich zu oder unauffindbar, Beispiel Hagnau, Sonntag, 9.3.14. Das, obwohl der Wetterbericht schon Tage vorher das schöne Wochenende angekündigt hatte. Wo, liebe Tourismusverantwortliche, sollen tausende Besucher angesichts der geschlossenen öffentlichen WCs ihr “Geschäft” verrichten? Im Freien, wie die Hunde? ;-)

Lediglich die Eisdiele hatte einen unglaublichen Zulauf. Die haben augenscheinlich erkannt, daß sich die Tourismusbetriebe nach den Gästen richten müssen und nicht umgekehrt.

Unter flexiblem Verhalten der Gastronomen und Touristikstellen erwartet der Gast etwas anderes. Da ist noch viel Luft nach oben.

Trotzdem ist der Bodensee ein schönes Fleckchen Erde, siehe auch www.der-see.de